Unterkunft suchen

Unterkünfte Pauschalen
Erweiterte Suche

Live HD Weather-Webcam

Letzte Chance – Kunstausstellung „Unbefangen“ noch bis 6.6 geöffnet

03.06.2019

Interessierte Besucher*innen haben noch bis Donnerstag dieser Woche die einmalige Möglichkeit die künstlerisch-kreative Umsetzung von Bölls „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“ im Pavillon am Alten Markt zu erleben.

„In der End-Szene der Anekdote blicken Fischer und Urlauber auf die friedlich heranrollende Flut, in der die unbefangenen Fische munter springen. Besonders dieser Satz beschreibt sehr treffend unsere unbefangene Künstler-Gruppe“, so Marissa vom Künstler-Team der "schwimmenden Nichtschwimmer".

Das maritime Thema der Ausstellung im Pop-up Pavillon wird durch viele abwechslungsreiche Elemente multimedial aufbereitet. So fesselt neben Gemälden, Installationen und anderen Kunstwerken auch ein spannendes Bewegtbild-Format.
 

Folgende Projekte sind ausgestellt:

  • Lena Köster ist mit einer einzigartigen Teig- und Hefearbeit vertreten
  • Nikola Hausen präsentiert ihre Arbeit „Landgang“, die zur Hälfte im Dunkeln entstanden ist
  • Klara Camphues stellt ihre Arbeit „Idylle“ aus
  • Sarah Hampel zeigt einen ganz besonderen Farbverlauf, der mit Form und Farbe spielt
  • Lilian Nachtigall ist mit einer kreativen Metallarbeit vertreten
  • Tade Albertsens Arbeit trägt den spannenden Namen „Grow a little bit bigger“
  • Annemarie Jessen zeigt kreative Fotografien - mal aus einer ganz anderen Perspektive
  • und Sander Schaper hat in seiner Videoarbeit die sieben Todsünden thematisiert.
     


Bis zum 6.6 haben Interessierte noch die Chance sich diese einzigartige Kunstausstellung im Herzen Kiels anzuschauen. Das Projekt ist in Kooperation mit der Muthesius Kunsthochschule, Kiel-Marketing und dem Referat für Kreative Stadt entstanden. Mehr zum Projekt Pop-up Pavillon lesen Sie hier.